Gelassener Umgang mit Krisen: Oder, was wir von Agilität lernen können

Die größte Gefahr in Zeiten des Umbruchs ist nicht der Umbruch selbst – es ist das Handeln mit der Logik von gestern.“ Peter F. Drucker, US-amerikanischer Ökonom

Im Moment müssen wir alle sehr viele Herausforderungen bewältigen, ob beruflich oder privat. Wie kann man dabei gelassen bleiben? Welche Handwerkszeuge gibt es, um mit der sogenannten VUCA-Welt besser umgehen zu können. Wie stärken wir die Fähigkeit, sich laufend an die komplexe, sich verändernde und
unsichere Umwelt anzupassen?

In diesem Vortrag untersuchen wir, inwieweit wir agiles Handeln und Denken für berufliche und private Fragestellungen als hilfreich erleben können.

Inhalte:
• Eine Einführung in Agilität: Entstehung, Werte, Sinn und Ziel
• Agile Arbeitsweisen (Scrum z.B.) und ihre Nutzbarkeit - im privaten, z.B. vom Haushalt, über Hausbau bis hin zur agilen Unternehmensführung mit mehr Fokus auf den Kunden und Nachhaltigkeit
• Wie begleite ich ein Umdenken zu mehr Selbstverantwortung
• Gelassene Kommunikation in herausfordernden Zeiten

Karin Probst begleitet internationale Unternehmen im agilen Wandel.

Zielgruppe

Veranstalter
Volkshochschule Laupheim

Termin:
27.10.2021, 18:00 - 19:45 Uhr

Gebühr
10 Euro

Referent/in
Karin Probst
Qualifikation: zert. Scrum Master

Ort der Veranstaltung



Art der Veranstaltung
Vortrag

Kategorie

Anmeldung

Telefon: 0792 150 130
www.vhs-laupheim.de