Nein zu Mobbing! - Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung

Juleica-Fortbildung

Mobbing „Don’t be a bully, be a buddy!”
Eine einmalige Lästerei, ein kleiner Anrempler oder eine Pöbelei stellen noch kein Mobbing dar. Wenn die Beschimpfungen und Beleidigungen, das Ausgrenzen und die körperlichen Angriffe jedoch regelmäßig oder organisiert stattfinden und die Täter immer dasselbe Opfer im Blick haben, handelt es sich um Mobbing. Für den Betroffenen ist es ein unangenehmes und einschüchternd wirkendes Verhalten, welches hauptsächlich in sozialen Umgebungen auftritt – sowohl online als auch offline. Wir möchten uns ganz entschieden gegen Mobbing und Ausgrenzung stellen und für ein gutes Miteinander einsetzen.

Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung
Wir im Deutschen Roten Kreuz sowie das Rote Kreuz weltweit tritt gegen Hass, Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus auf.
Unsere Grundsätze – hier vor allem „Menschlichkeit“ und „Unparteilichkeit“ – erlauben keine Diskriminierung aufgrund von Nationalität, Abstammung, Geschlecht, religiöser Überzeugung, Einordnung, sexueller Orientierung oder politischer Meinung. Wir möchten mit unserer Arbeit junge Menschen dazu ermutigen und vor allem auch stärken, in Menschlichkeit und Solidarität sich für ein Leben und Wirken in der Gesellschaft, aber auch in einer digitalisierten Welt einzusetzen und zurechtzukommen.

Zielgruppe
Ab 14 Jahren

Veranstalter
Jugendrotkreuz DRK Kreisverband Calw e.V. in Zusammenarbeit mit dem DRK Landesverband Baden-Württemberg

Termin:
07.11.2021, 9:00 Uh - 16:00 U Uhr

Gebühr
Keine Gebühr

Referent/in
Michaela Läpple
Beruf: Jugendbildungsreferentin
Qualifikation: Multiplikatorin
Institution: Deutsches Rotes Kreuz KV Calw e.V.

Ort der Veranstaltung
DRK Kreisgeschäftsstelle
Rudolf-Diesel-Straße 15
75365 Calw
Raum Seminario
Barrierefreier Zugang

Art der Veranstaltung
Seminar
Workshop
Juleica-Fortbildung

Kategorie
Jugendliche

Anmeldung
Michaela Läpple
www.jrk.drk-kv-calw.de
Anmeldefrist: 31.10.2021