Interkulturelle Kompetenz

Keine Angst vor fremden Kulturen!

Deutschland – ist ein Einwanderungsland nicht erst seit 2015. Ein zunehmender Anteil der Bevölkerung besitzt einen Migrationshintergrund, und Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund begegnen uns im Alltag regelmäßig. Eine Auseinandersetzung mit den Themen Migration und Integration ist somit eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Aber wie begegnen wir den Menschen, die bei uns ein neue oder zweite Heimat suchen oder gefunden haben? Welche kulturellen Kenntnisse sind notwendig, um kompetent im interkulturellen Spannungsfeld zu agieren? Um Antworten auf diese Fragen zu suchen, bieten wir zwei Module zur Förderung der interkulturellen Kompetenz im Alltag an.

Modul 1: Multikulturelle Gesellschaft – Leben in der Fremde. Sie erhalten einen Einblick in die Geschichte der Migration in Deutschland und den Wandel in der Gesellschaft von der Ausländerpolitik zu einer Politik der interkulturellen Öffnung. In Übungen und durch Erzählungen wird der Umgang mit den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen bearbeitet.

Modul 2: Interkulturelle Kompetenz. Was ist eigentlich Kultur? Und wie gehen wir mit den Wertevorstellungen von Menschen unterschiedlicher Herkunft um? Kulturbegriffe und Kulturverständnis werden reflektiert und Aspekte interkultureller Kompetenz beleuchtet. Theoretisches Wissen wird durch Übungen und Selbstreflexion vertieft.

Modul 3: Rollenverständnis im Einwanderungsland. Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann ist in unserer Gesellschaft ein hart erkämpfter, im Grundgesetz verankerter Wert. Wie gehen wir mit den unterschiedlichen Rollenbildern und Klischees in der Einwanderungsgesellschaft um? Können wir Gleichberechtigung fördern und gleichzeitig kultursensibel agieren? Theoretisches Wissen über kulturell geprägtes Rollenverständnis wird durch Reflexionen ergänzt. In praktischen Übungen wird die Herausforderung eines kultursensiblen Umgangs erlebt.

Die Module haben eine Dauer von ca. drei Stunden und können einzeln oder zusammen ab einer Gruppe von acht Personen direkt gebucht werden. Wir führen die Trainings nach individuell abgesprochenen Terminen auch gerne bei Ihnen vor Ort durch!

Zielgruppe

Veranstalter
CJD Friedrichshafen

Termin:
Der Termin für dieses Angebot wird in Absprache mit den Teilnehmer/innen festgelegt.

Gebühr
20 Euro Dieser Termin ist Teil einer Veranstaltungsreihe, deren Einzelveranstaltungen nicht einzeln buchbar sind.

Weitere Termine:

Referent/in
Yvonne Eberhard
Qualifikation: Jugendmigrationsdienst, Interkulturelletrainerin
Institution: CJD Friedrichshafen

Ort der Veranstaltung
CJD Friedrichshafen
Konstantin-Schmäh-Straße 31
88045 Friedrichshafen

Barrierefreier Zugang

Art der Veranstaltung
Workshop

Kategorie
Menschen mit Migrationserfahrung

Anmeldung
Yvonne Eberhard
Telefon: 07541 207522
www.cjd-bodensee-oberschwaben.de