Datenschutz im Verein

Web-Seminar

Welche Rechte und Pflichten entstehen bei der Da­ten­ver­ar­bei­tung? Wann muss ein Da­ten­schutz­be­auf­trag­ter oder -beauf­tragte benannt werden? Wel­che technisch-organi­sa­to­ri­schen Maßnahmen müssen ­ge­trof­fen werden? Was ist bei einer Daten­schutz-Panne zu tun? Was muss beim Fotogra­fie­ren beachtet werden?

Seit dem 25. Mai 2018 ist die europäi­sche ­Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung in Kraft. Die Auswir­kun­gen auf die Verbände und Vereine sind vielfältig. Es müssen ­Ver­zeich­nisse darüber geführt werden, welche Daten ­ver­ar­bei­tet werden. Die Mitglieder müssen informiert sein, was mit ihren Daten geschieht. Es geschehen Pannen: Ein Stick mit Mitglie­der­da­ten geht verloren, ein PC mit einem Virus in­fi­ziert. Auch stellt sich die Frage der Ver­ant­wort­lich­kei­ten und der Sorgfalts­pflicht.

Zielgruppe
Ehrenamtliche in Vereinen und Verbänden

Veranstalter
Amt für Stadtentwicklung|Büro für Mitwirkung und Engagement

Termin:
24.09.2022, 9:00 - 13:00 Uhr

Gebühr
15,00 Euro

Bildungszeitangebot: Nein

Referent/in
Claus Schilli
Beruf: Rechtsanwalt
Qualifikation: Diplom Verwaltungswirt (FH)

Ort der Veranstaltung



Art der Veranstaltung
Vortrag

Anmeldung
Rosemarie Strobel-Heck
Telefon: 0721 133-1275
www.karlsruhe.de/b4/buergerengagement/aktivbuero/fortbildung.de