Nähe und Distanz im Ehrenamt

Wann ist nah zu nah oder nicht nah genug?

Viele ehrenamtlich Engagierte kennen dies: Sie haben eine Aufgabe, die Freude und Erfüllung mit sich bringt und das Gefühl: ich werde gebraucht. Als wichtigstes Werkzeug dienen dabei die eigene Persönlichkeit und die Fähigkeit, eine tragfähige Beziehung aufzubauen und zu gestalten. Manchmal passiert es dabei, dass "zu viel des Guten" gegeben wird, die eigenen Grenzen verschwimmen, danach ein ungutes Gefühl entsteht oder dass es trotz Anstrengung nicht gelingt, Zugang zu jemand zu finden.

Die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz immer wieder neu zu finden, ist eine spannende Aufgabe, an der die Persönlichkeit reifen kann. Diese Balance ist eine wichtige Voraussetzung für ein gelingendes Engagement, weil sie hilft, mit den eigenen Kräften zu haushalten und die Grenzen auf allen Seiten zu respektieren. Im Seminar wollen wir diese Balance aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, die Fallen dabei erkennen und uns mit Übungen dafür sensibilisieren.

Zielgruppe
Ehrenamtlich Engagierte und Mitglieder von Selbsthilfegruppen im Ortenaukreis

Veranstalter
Vernetzungsstelle BE/Selbsthilfekontaktstelle, Mehrgenerationenhaus Lahr und VHS Lahr

Termin:
27.11.2021, 09:30 - 16:30 Uhr

Gebühr
Keine Gebühr

Hinweise
ACHTUNG: Kostenfreies Angebot für Ehrenamtliche aus dem Ortenaukreis! Eine Teilnahme für andere ist nur möglich, wenn die mögliche Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. Derzeit können noch keine Aussagen getroffen werden, ob Tagungsgetränke bereitgestellt werden können; für das Mittagessen müssen die Teilnehmenden selbst sorgen.

Referent/in
Gabriele Melcher
Beruf: Dipl. Sozialpädagogin
Qualifikation: Supervisorin, Systemische Familientherapeutin

Ort der Veranstaltung
VHS-Zentrum
Kaisterstraße 41
77933 Lahr
Raum Vortragsraum
Barrierefreier Zugang

Art der Veranstaltung
Seminar
Workshop

Kategorie

Anmeldung
Ingo Kempf
Telefon: 0781 805 9457
ortenau-engagiert.de/informationen/fortbildungsangebote/fortbildungen-2021/
Anmeldefrist: 29.10.2021